EWWT
Bündnis Energie-Wende Wiesbaden-Taunus

Hallo liebe Freundinnen und Freunde der Energiewende,

Erfreulicherweise passiert jetzt endlich etwas  in der Öffentlichkeitsarbeit pro Windkraft auf dem Taunuskamm, nachdem über mehrere Monate die Gegner der Windkraft das Bild in der Öffentlichkeit dominiert haben.
Es gibt von ESWE Taunuswind GmbH eine Kampagne, die das positive Stimmungsbild in der Bevölkerung für eine Energiewende und auch für einen Windpark in unserer Region widerspiegeln könnte.
Wir bitten darum, diese Aktion zu unterstützen und appellieren an die Befürworter der Windkraft zum öffentlichen Bekenntnis durch Abgabe der Stimme auf der Aktions-Webseite von Taunuswind.

Herzliche Grüße
vom Arbeitskreis Öffentlichkeitsarbeit des bündnisEWWT

ESWE-Taunuswind den Rücken stärken - Für Windkraft auf dem Taunuskamm - Für echte Bürgerbeteiligung!

Das Bündnis Energiewende Wiesbaden-Taunus begrüßt die Kampagne von Taunuswind für Windenergie und ruft dazu auf, bei der Stimmenzählaktion mit zu machen: Dreh´ mit uns am Energierad der Zukunft! Ich will den Wiesbadener Wind stärken!

Dreh´ mit uns am Energierad der Zukunft!

Siehe auch die Pressemitteilung von Taunuswind:
Klare Bekenntnisse zu "Wiesbadener WindStärken"  -  Windkraft-Befürworter unterstützen Kampagne von ESWE Taunuswind / "Energierad der Zukunft" nimmt Fahrt auf

Wir freuen uns über das selbstbewusste und offensive Vorgehen von ESWE- Taunuswind. Weiter so!

Beteiligung einer Bürgerenergiegenossenschaft an dem Windpark

Wir finden es politisch richtig und unterstützenswert, wenn der wichtigste regionale Anbieter von Strom und Wärmeenergie den dezentralen Ausbau von Erneuerbaren Energien zügig und umfangreich plant und umsetzt. Hessen und Wiesbaden befinden sich im Rückstand zu den selbst gesetzten Energiezielen 20 - 20 - 20 (bis zum Jahr 2020, 20% weniger Energieverbrauch u. 20% Erneuerbare Energien). Windräder auf dem Taunuskamm zeigen da auf jeden Fall in die richtige Richtung. Damit sie auch deutlich in Richtung Bürgerenergiewende zeigen,  wünschen wir uns eine transparente und ernst gemeinte Bürgerbeteiligung. Ein konkretes Beispiel dafür ist die faire Beteiligung einer Bürgerenergiegenossenschaft an dem Windpark auf dem Taunuskamm.

Energiewende-Tisch Wiesbaden-Taunus   -  Kommunikation mit Bürgerinnen und Bürgern

Auf der Homepage von Taunuswind ist zu lesen: "Wir freuen uns über Ihr Interesse an Taunuswind. Die Kommunikation mit Ihnen und allen Bürgerinnen und Bürgern, die sich für Erneuerbare Energien und damit für den Einstieg in die Windenergie interessieren, ist ESWE Taunuswind sehr wichtig."

In diesem Sinne regen wir als Bündnis von zehn Vereinen, Bürgerinitiativen und Bürgerenergiegenossenschaften die Einrichtung eines regelmäßig tagenden "Energiewende-Tisch Wiesbaden-Taunus" noch in diesem Jahr an. Solche regelmäßigen Gespräche über die konkrete Umsetzung der Energiewende in der Region finden in vielen deutschen Städten und Landkreisen statt. Sie befördern eine Zusammenarbeit aller die Energiewende befürwortenden und tragenden gesellschaftlichen Kräfte. Diese Gespräche sind ein integraler Bestandteil einer neuen Bürgerbeteiligungskultur, ohne die die Umsetzung von Großprojekten - wie sie die Energiewende nun wahrlich ist - nicht mehr möglich erscheint.

Lassen wir es nicht bei Lippenbekenntnissen bewenden. Ziehen wir an einem Strang und machen Ernst mit der Umsetzung einer demokratischen, dezentralen und sozial gerechten Energiewende zum Wohle der Menschen, der Natur und des Klimas.

Wir laden den Oberbürgermeister, die zuständigen städtischen Gremien, die Parteien, die regionale Wirtschaft und die zivil-gesellschaftlichen Institutionen im oben beschriebenen Sinne ein, die Region Wiesbaden-Taunus zum Vorbild für eine 100% erneuerbare Energiepolitik in Hessen zu machen.

Online lesen.

Das bündnisEWWT entstand im März 2013 und setzt sich bisher aus zehn verschiedenen Vereinen und Initiativen zusammen. Ziel der Bündnisarbeit ist die Unterstützung einer regionalen Energiewende, die die Bedürfnisse der breiten Mehrheit der Menschen in unserer Region erfüllt. Dazu zählen der rechtzeitige Umstieg auf regenerative, dezentrale Energieerzeugung, aber auch Mitbestimmung und Bürgerbeteiligung sowie andere soziale Aspekte bei der Ausgestaltung der Energiewende in unserer Region.
Die Mitglieder:
Arbeitskreis Taunussteiner Energiewende (AKTE)
BürgerEnergieRheinMain eG BERMEG eG

Pro Windkraft Niedernhausen

Rhein/Main Voll Erneuerbar e.V.
Wiesbaden im Wandel - Transition Town Wiesbaden Projektgruppe Energie
Naturfreunde in Wiesbaden e.V.
Lokale Agenda 21 Taunusstein, Arbeitskreis Energiewende

Attac Wiesbaden

FÖREN e.V. (Förderkreis für regenerative Energien im Taunus)

SolarInvest Main-Taunus eG BürgerInnen-Energie-Genossenschaft

Lesen Sie auch unsere täglich aktuellen Beiträge auf Facebook & Twitter.
Dazu müssen Sie nicht dort registriert sein!

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie ihn auf unserer Website abonniert haben, oder weil Sie sich in einer Mailingliste eingetragen haben. Wenn diese Mail an Sie weitergeleitet wurde und Sie zukünftig keine weiteren Nachrichten erhalten möchten, dann benutzen Sie bitte NICHT den unten stehenden Link zum ab-bestellen, sondern informieren den Absender dieser Mail. Danke!