ewwt

Bündnis EnergieWende Wiesbaden-Taunus

6. Januar 2020
von EWWT
Keine Kommentare

Klimawandel in Hessen … und Wiesbaden verfehlt sein Klimaziel

Klimawandel in Hessen ... und Wiesbaden verfehlt sein Klimaziel
„Es ist Zeit zu handeln“ lautete das Motto des gescheiterten UN-Klimagipfels im letzten Monat in Madrid. „Ein Desaster“ urteilte Joachim Wille (Frankfurter Rundschau vom 11.12.2019); die Aussichten für die Umsetzung des Pariser Klimaschutzabkommens seien nun „noch schlechter als vorher“. Aber die Abgesandten von Trump, Bolsonaro und dem australischen Premier Morrison standen in Madrid gegen den Rest der Welt und sie sehen sich – trotz ihrer Blockadehaltung – in ihren eigenen Ländern auf regionaler und kommunaler Ebene mit Klimaschutz-Aktivitäten konfrontiert. Im Falle von Australien leider auch mit einer vorhersehbaren, nationalen Katastrophe unvorstellbaren Ausmaßes.
 
Mit diesem Wissen um die globale Dimension lädt Sie und euch die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen herzlich ein, am Mittwoch, dem 15. Januar 2020 um 19.30 Uhr ins Georg-Buch-Haus, Wellritzstraße 38 a, zu kommen, und den Lichtbildervortrag der Klimaforscherin Dr. Heike Hübener zum Thema „Klimawandel in Hessen“ zu sehen und zu hören. Wie und in welcher Weise hat sich das Klima in Hessen in der Vergangenheit geändert; wie sind unsere Zukunftsaussichten?
 
Dirk Vielmeyer, Vorsitzender des Klimaschutzbeirats der Landeshauptstadt Wiesbaden wird die anschließende Diskussion leiten und unter dem Motto “ … und Wiesbaden verfehlt sein Klimaziel …“ den Blick auf die Ebene der Stadt und uns als Stadtgesellschaft lenken. Think global – act local! Was ist aus dem 2007 vom Stadtparlament beschlossenen Vorhaben, bis 2020 den gesamten Energieverbrauch im Stadtgebiet um 20% gegenüber 1990 zu verringern und den Anteil erneuerbarer Energien am gesamten Energieverbrauch auf 20% zu steigern, geworden? Und was sind unsere Möglichkeiten und weiteren Pläne?
 
Veranstalter ist die Rosa-Luxemburg-Stiftung Hessen, Mitveranstalterin die Büchergilde Wiesbaden; sie wird brandaktuelle Bücher zum Thema „Klimakrise & Klimaschutz“ anbieten. Der Eintritt ist frei.
Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen >>

13. Februar 2018
von EWWT
Keine Kommentare

Kohle? Divestment! – Podiums- und Publikumsdiskussion

Investitionen in Kohle- aber kein Geld für Erneuerbare?

Podiums- und Publikumsdiskussion
Investitionen in Kohle – aber kein Geld für Erneuerbare?
Wie unser Geld den Klimawandel anheizt und was wir dagegen tun können!

 „Planung und Umsetzung – von den Schwierigkeiten bei der Energiewende     voranzukommen“

Ludger Stüve, amtierender Direktor des Regionalverbands FrankfurtRheinMain, hat  viel getan für den Ausbau der
Erneuerbaren Energien in seinem  Bereich,  klagt aber darüber,
dass viel geplant und zu wenig umgesetzt wird.

Er berichtet aus den Niederungen des Ämterdschungels.


„Wie unser Geld den Klimawandel anheizt“

Katrin Ganswindt, Biologin und Expertin für Kohle, Atom und Hermes-Bürgschaften und Lydia Kroll, Biologin und Expertin für internationale Waldpolitik, Banken, Kohle und  Klima, sind beide tätig für urgewald e.V.; der Verein setzt sich seit 1992 nachhaltig und kreativ für den Schutz der Umwelt vor zerstörerischen Großprojekten ein.
Sie haben sich einen Namen gemacht mit einer Datenbank zu Firmen und deren Verbindungen
zur Kohleindustrie, eine solide Datenbasis, um den Rückzug von Kapital aus Kohleabbau und –
verfeuerung voranzutreiben.

Für die Moderation konnten wir Florian Schwinn gewinnen,  den
mit vielen Preisen ausgezeichneten Umweltjournalisten beim
Hessischen Rundfunk

 

Wir freuen uns auf kluge Fragen und eine spannende Diskussion  mit Gästen und Publikum!

Donnerstag, 22. 2. 2018, 19.30 Uhr, 
Bürgerhaus Dreieich-Sprendlingen

      – Der Eintritt ist frei –

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen >>