ewwt

Bündnis EnergieWende Wiesbaden-Taunus

Glosse: Die bösen Busse von Taunusbaden – ein Märchen

29. September 2014

Böse-BusseEs war einmal ein Land, in dem es keine Busse gab. Im öffentlichen Nahverkehr fuhren nur Autos und Mopeds. Man wollte einfach keine Busse und hatte sie deswegen verboten. Doch weil die Verkehrsprobleme immer schlimmer wurden, hob der Staat das Verbot auf. Das führte auch in den benachbarten Städten Wiesenstein und Taunusbaden zu einer Diskussion über das neue Verkehrsmittel. Schließlich entschied man sich, die Busse gemeinsam anzuschaffen.

Doch dann erfuhr ein wohlhabender Unternehmer aus Taunusbaden, dass eine Busroute direkt vor seinem Grundstück vorbeiführen würde. Das passte ihm gar nicht. „Ich habe mir doch nicht so ein tolles Grundstück im Grünen gekauft um mir die Ruhe von so einem blöden Bus vermasseln zu lassen“, dachte er sich und gründete umgehend eine Bürgerinitiative gegen Omnibusse. „Omnibusse sind Monster. Sie töten unsere Kinder und verpesten die Umwelt“ prangte es bald von den Werbetafeln, die der Unternehmer auf seine Kosten überall im Ort hatte aufstellen lassen.

Print Friendly, PDF & Email
Weiterlesen >>