ewwt

Bündnis EnergieWende Wiesbaden-Taunus

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Fachtag „Stromnetze in Bürgerhand“

13. November 2013 um 09:00 bis 16:30

75,00€

Energiewende JetztWie Energiegenossenschaften und Kommunen Netze zurückkaufen und selbst betreiben ist Thema des Fachtags „Stromnetze in Bürgerhand“ am 13. November 2013 in Mainz.

Entscheider aus Kommunen, Stadtwerken und Energiegenossenschaften erhalten auf dem Fachtag einen Überblick über Chancen und Risiken des Netzkaufes. Veranstalter sind das Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz, die Energieagentur Rheinland-Pfalz und das Netzwerk Energiewende jetzt.

In den nächsten Jahren laufen viele Konzessionsverträge für Strom und Gas aus. Viele Kommunen und auch Energiegenossenschaften möchten die örtlichen Netze selbst in die Hand nehmen und sich unabhängig von großen Energiekonzernen sowie fossilen Brennstoffen machen. Häufig scheitern jedoch kommunale Netzübernahmen, weil große Stromkonzerne systematisch den Rückkauf der Stromnetze behindern. Dies hat das Wuppertal-Institut dieses Jahr in einer Studie ermittelt. Die Autoren der Studie, Dr. Kurt Berlo und Oliver Wagner, werden in ihrem Vortrag beim Fachtag darauf eingehen, was Kommunen gegen die Verhinderungsstrategien tun können.

Erfolgreiche Rekommunalisierung in Rheinhessen
In zahlreichen Orten ist die kommunale Netzübernahme jedoch gelungen. In der Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen in Rheinland-Pfalz beteiligt sich die Bürgergenossenschaft Rheinhessen eG mit 23,9 Prozent an der neuen Rheinhessen-Energie GmbH (RHE). Mehrheitsgesellschafter sind mit 51 Prozent die Verbandsgemeindewerke Sprendlingen-Gensingen AÖR. Weitere Gesellschafter sind die Stadtwerke Mainz AG (SWM) und Netzkauf EWS eG aus Schönau. „Daseinsvorsorge gehört in Bürgerhand“ sagen die neuen Gesellschafter der Rheinhessen-Energie GmbH (RHE) und wollen eine bürgernahe, umweltfreundliche und wirtschaftliche dezentrale Energieversorgung umsetzen. Armin Brendel, Vorstand der Bürgergenossenschaft Rheinhessen eG, wird auf der Tagung über die erfolgreiche Kooperation berichten.

Weitere Themen des Fachtages sind: Welche rechtlichen Fragen sind bei der Rekommunalisierung der Netze zu klären? Wer kann sich wie für die Neuvergabe der Konzession bewerben? Mit welchen Modellen und strategischen Partnerschaften können Kommunen und Energiegenossenschaften den eigenen Netzbetrieb wirtschaftlich realisieren? Welches technische Know-how ist nötig – und wer kann dieses liefern?

Zum Programmflyer

 

STROMNETZE IN BÜRGERHAND
Energiegenossenschaften und Kommunen als Netzbetreiber
13. November 2013 von 09:00 – 16:30 Uhr
Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Ev. Kirche in Hessen und Nassau
Albert-Schweitzer-Straße 113-115, 55128 Mainz

Teilnahmebeitrag: 75,00 Euro, 50,00 EURO für LaNEG-Mitglieder und Mitglieder im Netzwerk „Energiewende jetzt“

Anmeldung
Landesnetzwerk BürgerEnergiegenossenschaften Rheinland-Pfalz e.V.
Dr. Verena Ruppert
Diether-von-Isenburg-Str. 9-11, 55116 Mainz
Tel.: 06131-6939558 E-Mail: info@laneg.de

Print Friendly, PDF & Email

Details

Datum:
13. November 2013
Zeit:
09:00 bis 16:30
Eintritt:
75,00€
Veranstaltungskategorie:
Veranstaltung-Tags:
, , , , , ,

Veranstalter

Landesnetzwerk BürgerEnergieGenossenschaften Rheinland-Pfalz, die Energieagentur Rheinland-Pfalz und das Netzwerk Energiewende jetzt
Telefon:
06131-6939558
E-Mail:
info@laneg.de
Webseite:
www.erneuerbare-jetzt.de

Veranstaltungsort

Zentrum Gesellschaftliche Verantwortung der Ev. Kirche in Hessen und Nassau
Albert-Schweitzer-Straße 113-115
Mainz, Rheinland-Pfalz 55128 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
06131-6939558