ewwt

Bündnis EnergieWende Wiesbaden-Taunus

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

„Mit Baumhäusern gegen Bagger – Geschichten vom Widerstand im Rheinischen Braunkohlerevier“ – Lesung des Buches

1. Februar 2016 um 20:15 bis 22:00

Hambacher Forst bleibt!Das Buch erzählt von der seit 2012 andauernden Besetzung des Hambacher Forsts, Mitteleuropas letztem „Urwald“. Dieser wird im Zuge der Braunkohleverstromung gerodet durch Europas größten Klimakiller – RWE. Die Folgen davon sind verheerend und sind sowohl regional in Form von Naturzerstörung, Zwangsumsiedlungen und Gesundheitsschäden als auch global durch Klimawandel und Flucht zu spüren. All das für einen völlig veralteten Energieträger und einen Konzern, der die Energiewende verschlafen hat. Um dem ein Ende zu setzen, besetzten vor mehr als drei Jahren Umweltaktivist*innen den bedrohten Wald. Im Sommer 2015 veröffentlichten die Besetzer*innen das Buch „Mit Baumhäusern gegen Bagger“ über diesen Widerstand und ihren Antrieb den Hambacher Forst zu schützen. Eine Mitautor*in und Waldbesetzer*in liest aus dem Buch und auch für Fragen und Diskussionen wird es Zeit geben.

Im Anschluss stellt die lokale Gruppe KlimaAktionMainz weitere Formen des Widerstandes gegen Kohleverstromung in Deutschland vor und zeigt Möglichkeiten auf, wie jede*r selbst in der Klimabewegung aktiv werden kann. Im Fokus steht die Massenaktion zivilen Ungehorsams des Ende Gelände Bündnisses, welche für Mai 2016 in der Lausitz geplant ist.

Die beiden Termine:
Sonntag, 31.01. um 19 Uhr in der „Bar jeder Sicht“ in Mainz
Montag, 01.02. um 20h15 im „Café Klatsch“ in Wiesbaden

Die beiden Lesungen werden veranstaltet in Kooperation der KlimaAktionMainz, des
AKU Wiesbaden und Linksroom e.V.

Für weitere Informationen zur Forstbesetzung:
http://hambacherforst.blogsport.de/

Details

Datum:
1. Februar 2016
Zeit:
20:15 bis 22:00
Veranstaltungskategorie: