ewwt

Bündnis EnergieWende Wiesbaden-Taunus

12. November 2015
von EWWT
Kommentare deaktiviert für Rosa-Luxemburg-Club Wiesbaden im Radio Rheinwelle – Klimawandel: gibt es ihn überhaupt?

Rosa-Luxemburg-Club Wiesbaden im Radio Rheinwelle – Klimawandel: gibt es ihn überhaupt?

Rosa Luxemburg Stiftung Hessen

Haben Sie schon einmal Radio Rheinwelle gehört? Dann schalten Sie doch Ihr Radio am kommenden Donnerstag, dem 12.11. um 17 Uhr auf 92,5 mHz ein (oder im Internet www.radio-rheinwelle.de) und hören die Sendung des Rosa-Luxemburg-Clubs Wiesbaden. Zu Gast im Studio ist Josef Liebhart von Attac Wiesbaden. Wir sprechen über den Klimawandel: gibt es ihn überhaupt? Wenn ja, was sind die Ursachen und Auswirkungen der Erderwärmung? Was versteht man in diesem Zusammenhang unter den so genannten „Kipp-Punkten“? Wir sprechen auch über das Wiesbadener Klimaschutzkonzept und seine Umsetzung.

Ich stelle das Buch „Die Entscheidung“ von Naomi Klein vor –  http://www.fischerverlage.de/buch/die_entscheidung/9783100022318 – und informiere Sie über Veranstaltungen zum Klimawandel in Wiesbaden und die Demonstration am 29.11. in Berlin, www.globalclimatemarch.de

Weiterlesen >>

5. November 2015
von EWWT
Keine Kommentare

Leuchtender Fahrradkorso des Bündnis Verkehrswende Wiesbaden

Durch die Zeitumstellung wird es wieder früher dunkel. Daher schmücken wir diesmal unsere Fahrräder zusätzlich mit Lichterketten, Taschenlampen, Reflektoren und weiteren Lichtern, um weit in die Ferne zu leuchten.

Im Hessischen Landtag findet am Tag unseres Korsos zeitgleich eine Anhörung zum transatlantischen Freihandelsabkommen TTIP und TISA statt. Dagegen versammelt sich ab 17 Uhr eine Protestkundgebung auf dem Dernschen Gelände. Diese möchten wir gemeinsam in einem Zwischenhalt anfahren und lautstark unter dem Motto „Für Klimaschutz – Gegen die Absenkung von Umweltstandards durch TTIP und CETA!“ unterstützen.

Kommt alle und bringt Familie, Freundinnen und Freunde mit!

Treffpunkt ist wie immer 18 Uhr am Bahnhofsvorplatz. Dort endet der Korso offiziell wieder in der dunklen Jahreszeit. Anschließend lassen wir den Abend gemütlich im 60/40 ausklingen. Wer mag, ist herzlich eingeladen mit dazuzustoßen.

 

Weiterlesen >>

5. November 2015
von EWWT
Kommentare deaktiviert für TTIP STOPPEN! Kundgebung zur großen TTIP Anhörung im Hessischen Landtag

TTIP STOPPEN! Kundgebung zur großen TTIP Anhörung im Hessischen Landtag

TTIP stoppen

TTIP STOPPEN!
KUNDGEBUNG ZUR GROSSEN TTIP-ANHÖRUNG IM HESSISCHEN LANDTAG

DONNERSTAG,05.11.2015, Dern’sches Gelände – Wiesbaden – 17 Uhr

Mit:
Prof.Dr. FRANZ SEGBERS
JANINE WISSLER – DIE LINKE
PHILIPP JACKS – Deutscher Gewerkschaftsbund
AXEL GERNTKE – IG Metall Wiesbaden
BRIGITTE FORßBOHM – BI Gemeinwohl hat Vorfahrt
HANS-GEORG HEINSCHER – Attac Wiesbaden

Trägerkreis: DGB Kreisverband Wiesbaden-Rheingau-Taunus, DGB Jugend Südhessen, ver.di Bezirk Wiesbaden, IG Metall Wiesbaden-Limburg, GEW Wiesbaden, Die Linke KV Wiesbaden, Bündnis 90 / Die Grünen KV Wiesbaden, Jusos Wiesbaden, linksjugend [’solid] Wiesbaden, attac Wiesbaden, Naturfreunde Wiesbaden

Aufruf:
Über 3 Millionen Menschen haben die europäische Bürgerinitiative gegen TTIP und CETA bereits per Unterschrift unterstützt. Am 10. Oktober demonstrierten in Berlin 250.000 Menschen gegen die Freihandelsabkommen und für fairen Handel. Wir schließen uns in Wiesbaden diesem Protest an!
Wir fordern den hessischen Landtag auf, sich für einen sofortigen Stopp der Verhandlungen mit den USA über die Transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP) einzusetzen, sowie sich gegen die Ratifizierung des Wirtschafts- und Handelsabkommen (CETA) mit Kanada auszusprechen. Mit TTIP und CETA droht eine Aushöhlung von Demokratie und Rechtsstaat, da sie diverse kritische Punkte wie Investor-Staat-Schiedsverfahren und Regelungen zur regulatorischen Kooperation enthalten. Wir wollen verhindern, dass in intransparenten Verhandlungen Arbeits-, Sozial-, Umwelt-, Datenschutz- und Verbraucherschutzstandards gesenkt sowie öffentliche Dienstleistungen (z. B. Wasserversorgung) und Kulturgüter dereguliert werden.
Die Europäische Initiative unterstützt eine alternative Handels- und Investitionspolitik der EU. Seit Sommer 2013 laufen Verhandlungen zur Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP). Ziel ist die umfassende Liberalisierung des internationalen Handels und ein entscheidender Schritt zur weltweit größten Freihandelszone mit rund 800 Millionen Einwohnern. Nicht einmal die Abgeordneten der gewählten Parlamente erhalten Einblick in die Verhandlungsunterlagen und Verträge – wie kann das sein? Wir wollen nicht, dass Geheimverträge zur Grundlage unseres Lebens, Wirtschaftens und Gemeinwohls werden.

Weiterlesen >>