ewwt

Bündnis EnergieWende Wiesbaden-Taunus

17. Februar 2015
von EWWT
Kommentare deaktiviert für Zwischenbericht Infraschall-Messreihe an Windkraftanlagen – Studie der Landesanstalt für Umwelt BaWü

Zwischenbericht Infraschall-Messreihe an Windkraftanlagen – Studie der Landesanstalt für Umwelt BaWü

Zwischenbericht Messprojekt „Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen"
Zwischenbericht Messprojekt „Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen“

„Der Infraschall wurde im Wesentlichen vom Wind erzeugt und nicht vom Betrieb der Windenergieanlage“

Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen

Die LUBW hat den Zwischenbericht zu ihrem Messprojekt „Tieffrequente Geräusche und Infraschall von Windkraftanlagen und anderen Quellen“ veröffentlicht. Ziel des Projektes ist es, eine breite Datengrundlage zu Infraschall und tieffrequenten Geräuschen aus unterschiedlichen Quellen zu erhalten, um diese miteinander vergleichen zu können. Damit soll die Diskussion über diese Schallwellen im Zusammenhang mit Windkraftanlagen versachlicht werden. Die LUBW wird im Verlauf des Jahres 2015 noch weitere Untersuchungen durchführen. Der Endbericht wird gegen Ende des Jahres erwartet.

Weiterlesen >>

29. September 2014
von Hans-Werner Greß
Kommentare deaktiviert für Glosse: Die bösen Busse von Taunusbaden – ein Märchen

Glosse: Die bösen Busse von Taunusbaden – ein Märchen

Böse-BusseEs war einmal ein Land, in dem es keine Busse gab. Im öffentlichen Nahverkehr fuhren nur Autos und Mopeds. Man wollte einfach keine Busse und hatte sie deswegen verboten. Doch weil die Verkehrsprobleme immer schlimmer wurden, hob der Staat das Verbot auf. Das führte auch in den benachbarten Städten Wiesenstein und Taunusbaden zu einer Diskussion über das neue Verkehrsmittel. Schließlich entschied man sich, die Busse gemeinsam anzuschaffen.

Doch dann erfuhr ein wohlhabender Unternehmer aus Taunusbaden, dass eine Busroute direkt vor seinem Grundstück vorbeiführen würde. Das passte ihm gar nicht. „Ich habe mir doch nicht so ein tolles Grundstück im Grünen gekauft um mir die Ruhe von so einem blöden Bus vermasseln zu lassen“, dachte er sich und gründete umgehend eine Bürgerinitiative gegen Omnibusse. „Omnibusse sind Monster. Sie töten unsere Kinder und verpesten die Umwelt“ prangte es bald von den Werbetafeln, die der Unternehmer auf seine Kosten überall im Ort hatte aufstellen lassen.

Weiterlesen >>